Leonie Müller
Koordination & Team

Während ihres Masterstudiums in Psychologie an der HU Berlin arbeitet Leonie selbstständig als Konfliktmediatorin und Moderatorin und bringt ihre methodischen Kenntnisse in der Durchführung von Workshops mit ins Team.

»Alle Menschen verdienen es, zu lernen, für ihre eigene mentale Gesundheit zu sorgen und ihre eigenen Grenzen und Bedürfnisse zu erkennen. Wir ermöglichen jungen Menschen einen offenen und vorurteilsfreien Austausch in einer Gesellschaft, die dieses Thema leider noch viel zu häufig stigmatisiert.«

Willi Weisflog
Koordination & Partnerschaften

Vor seinem Masterstudium in Psychologie an der HU Berlin hat Willi den Aufbau von Kiron, einer Bildungsplattform für Geflüchtete, als Head of Curriculum und Student Services Program Manager maßgeblich mitgestaltet. Außerdem hat er in der ISG Berlin langjährige Erfahrung in der Jugendarbeit gesammelt.

»Junge Menschen beschäftigen sich oft erst mit ihrer psychischen Gesundheit, wenn der Leidensdruck schon extrem hoch ist. Wir wollen ihnen möglichst früh das Wissen und die Werkzeuge mitgeben um das zu ändern.«

Carolin Blanck
Workshops & Wirksamkeit

Während ihres Psychologie-Studiums hat Carolin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Magdeburg gearbeitet und geforscht. Weitere Erfahrungen hat sie in der  Begleitung und Beratung von psychisch belasteten Geflüchteten gesammelt.

»Der offene Austausch über das eigene Wohlbefinden ist zum Teil noch tabuisiert. Häufig brauchen junge Menschen daher Mut, um die eigenen Grenzen zu reflektieren und Vertrauen in ihre Ressourcen zu fassen. Dabei möchte ich sie unterstützen.«

Ida Hüllmann

Kommunikation & Produkte

Nach ihrem Abitur im letzten Jahr macht Ida aktuell ein Praktikum bei Kopfsachen, arbeitet in verschiedenen Bereichen mit und bringt ihre Erfahrungen aus „Zielgruppenperspektive“ ein. In ihrer Freizeit engagiert sie sich ehrenamtlich in der Jugendverbandsarbeit. 

»Die Schulzeit ist ein prägender, intensiver Lebensabschnitt mit vielen persönlichen und schulischen Herausforderungen und Veränderungen. Umso wichtiger ist es, zu lernen, Stress durch einen gesunden, bewussten Umgang mit der eigenen mentalen Gesundheit vorzubeugen.«

Sofia Weiß

Workshops & Social Media
Sofia befindet sich in ihrem Masterstudium in Psychologie an der FU Berlin. Davor hat sie als Schulbegleiterin gearbeitet und war Teil einer studentischen Initiative, die Patenschaften zwischen geflüchteten Kindern & Jugendlichen und Studierenden vermittelt hat.

 

»Insbesondere während des Studiums ist mir aufgefallen, wie wichtig es ist, für das eigene mentale Wohlbefinden zu sorgen. Umso schöner finde ich, dass wir bereits bei Schüler*innen ansetzen und ihnen das wichtigste Wissen und Methoden mit auf den Weg geben können.«

Henrike Jäger

Workshops & Kommunikation

Henrike hat ihren Bachelor in Psychologie an der HU Berlin abgeschlossen. Durch ihre Tätigkeit als Werkstudentin hat sie Erfahrung in der Konzeption und Moderation von Workshops.

 

»Der mentalen Gesundheit wird trotz ihrer enormen Wichtigkeit oft zu wenig Beachtung geschenkt. Genau das möchte ich durch einen offenen Umgang mit dem Thema ändern. Junge Menschen zu stärken und möglichst früh widerstandsfähig zu machen, ist deshalb Teil unserer Mission.«

Carolin Schneider
Schulkooperationen & Workshops
Carolin ist Psychologin (M.Sc.). Sie befindet sich in Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin und berät ehrenamtlich Kinder und Jugendliche bei der Online-Plattform JugendNotmail. Durch ihre mehrjährige wissenschaftliche Tätigkeit an der Uni Ulm verfügt sie über ein fundiertes Wissen in der psychiatrischen und psychotherapeutischen Versorgungslandschaft.

»Ich beobachte oft, dass Menschen sich zwar körperlich fit halten, aber ihre mentale Gesundheit hinten anstellen. Ich finde es daher wichtig, dass wir bei Kopfsachen Kompetenzen vermitteln, mit denen junge Menschen ihr mentales Immunsystem stärken und mentale Krisen bewältigen können.«

Julia Wagner
Social Media

Julia ist Psychologin (M.Sc.) und in Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin. Ehrenamtlich in der Online-Beratung von Kindern und Jugendlichen tätig. Durch ihren Hintergrund als Sporttherapeutin bringt sie wichtige Erfahrungen zum Thema Bewegung und mentale Gesundheit mit in unser Team.

»Rückblickend hätte ich mir während meiner Schulzeit einen sicheren Ort gewünscht an dem mentale Gesundheit thematisiert wird und so ein Bewusstsein dafür geschaffen wird. Kopfsachen bietet Schülerinnen und Schülern genau das und setzt sich für #MentalHealthAwareness ein.«

Mirko von Bargen
Finanzen & Admin

Mirko studiert BWL an der HU Berlin und hat sich viele Jahre in der ISG Berlin in der Jugendarbeit engagiert.

»Indem wir bereits junge Menschen für ihre mentale Gesundheit sensibilisieren, verhindern wir präventiv psychische Erkrankungen und leisten so einen Beitrag zu einer zufriedeneren Gesellschaft.«

Rasmus Langen

Rasmus studierte Nachhaltiges Design in Köln und macht derzeit in Wiesbaden ein Praktikum. Zudem arbeitet er als Freelancer im Bereich Kommunikationsdesign. Erfahrungen im Bereich Jugendarbeit hat er als Trainer in der Leichtathletik gesammelt. 

»Das Thema mentale Gesundheit ist zwar mittlerweile in den Medien sehr präsent und auch gesellschaftlich sehe ich eine Enttabuisierung psychischer Krankheiten. In der Schule jedoch geht das Thema oftmals unter, sodass viele junge Menschen selbst die Relevanz erkennen müssen. Kopfsachen setztt das Thema auf die Agenda.«

Kopfsachen e.V. wird gefördert durch